Dr. Marc Klages
Vorstandsvorsitzender

Digitaler Entrepreneur, Mentor für KMUs / Start-ups sowie Speaker. Herr Dr. Klages, Gründer und Vorstandsvorsitzender des BvDBs möchte sein Wissen unterschiedlichster Perspektiven gerne weiter geben.

Seiner Meinung zufolge sollten junge Menschen nicht nur der Technik selbst und dem Elternhaus überlassen werden. Neben Fächern, wie Informatik, welche stärker Einzug halten müssen, braucht es eine übergeordnete Digitalkunde und Methodenkompetenz bei der Nutzung und Vermittlung digitaler Themencluster. Kinder sollten ab einem Mindestalter von 4 Jahren lernen, digitale Medien in einem gesetzten Zeitrahmen sinnvoll einzusetzen. Dazu zählt auch der kritische Umgang mit den Medien, um Chancen und Risiken zu erkennen.

In diesem Kontext lassen wir, nach seiner Meinung, Digital Natives oftmals alleine und wundern uns, welche Risiken sie bereit sind, einzugehen, oder welches Suchtverhalten im Umgang mit dem Internet, mit sozialen Medien oder mit Spielen an der Tagesordnung sind.

Das Aufwachsen in einer medial geprägten Welt wird nicht dazu führen, dass unsere Kinder zu kompetenten Nutzern neuer Technologien avancieren.

Der Ansatz zur Digitalen Bildung vernachlässigt dabei mitnichten die Vermittlung sozialer, emphatischer Verhaltensweisen, ebenso Grundkompetenzen wie Lesen, Rechnen und Schreiben, die Förderung von Feinmotorik und die Wahrnehmung unserer Umwelt durch Unterricht oder Sport im Freien. Im Gegenteil, es geht um generelle Lehr- und Lernkonzepte, um eben diese Fähigkeiten mit einem Rahmenwerk für Digitalkunde in Einklang zu bringen. Unsere Kinder digitalem Leistungsdruck auszusetzen wäre der falsche Weg, ebenso wie sie ungeführt digital aufwachsen zu lassen.

  • Promotion der Wirtschaftsinformatik
  • Studium der Wirtschaftswissenschaften
  • Ausbildung zum Bankkaufmann
  • Geschäftsführender Gesellschafter der Ventr GmbH, Company Builder mit Sitz in Hannover
  • Leiter Digitale Diversifikation / M&A sowie Geschäftsführer bei der Mediengesellschaft Madsack GmbH & Co. KG
  • Gründer des Bundesverbandes Digitale Bildung e.V.
  • Gesellschafter der Beteiligungsgesellschaft media connect gmbh
  • Digitale Bildung, Digitale Transformation, Beteiligungsfinanzierung
  • E-Business, Skalierbare Geschäfts- und Erlösmodelle
  • Mentoring, Diversifikation, Consulting
  • Trendscouting, Start-ups, Business Development

Dr. Marc Klages durchlief eine lange Bildungskarriere bis zu seiner Promotion in Wirtschaftsinformatik im Jahr 2011. Während seines Studiums baute er mit Kommilitonen zusammen sein erstes digitales Unternehmen auf, welches per digitaler Redaktion über Technik berichtete und in Expertenkreisen geschätzt wird. Von 2011 bis 2020 begleitete er als Leiter Digitale Diversifikation und Geschäftsführer bei der Mediengruppe Madsack den Transformationsprozess von der Printzeitung zum digitalen Produkt für die Generation 50+. 2012 begann er mit seinem Team zusammen Schulen im Kontext eines selbst entwickelten, ganzheitlichen Ansatzes zu digitalisieren. Während dieser Zeit war er ehrenamtlicher Mentor des Axel Springe Plug´n Play Accelerators (heute APX). Darüber hinaus half er diversen Unternehmen bei der Entwicklung neuer Ed-Tech-Produkte, wie z. B. schul.cloud, schuelerkarriere.de, abihome.de, quizco.
Seit 2015 ist er als Investor für Startups im digitalen Bildungswesen unterwegs und möchte das Bildungssystem als Überzeugungstäter positiv verändern.

Aktuell gibt er sein Wissen zusammen mit seinem Team (Ventr Gruppe | www.ventr.de) an KMUs, Konzerne und Start-ups weiter, indem er für diese gezielt Geschäfts- bzw. Erlösmodelle entwickelt und Company Building betreibt.